Home / Portfolio / Mängelexemplare 2: Dystopia

Mängelexemplare 2: Dystopia

Die Firma RepoFox verdient ihr Geld, indem sie Waren von säumigen Ratenzahlern zurückholt. Doch für ihren neuesten Kunden soll sie etwas ganz anderes von seinen Vertragspartnern einkassieren und dieser Lutz Iver macht nicht den Eindruck, als sei er von dieser Welt.

Wer immer noch das Mittelalter als dunkles Zeitalter bezeichnete, konnte nichts von dieser neuen Welt mitbekommen haben. Oder er musste einer besonders privilegierten Schicht angehören. Sie war zwar hell, glitzernd und lärmend, aber mit einem schwarzen Herzen. Ein Streifenwagen raste mit Blaulicht und Sirene durch die Vorstadt. Dicht hinter ihm ein alter Mercedes voller Bankräuber, die aus den Fenstern gelehnt auf den vorausfahrenden Wagen feuerten. Der Anblick der gejagten Polizeistreife überraschte niemanden. Die Staatsmacht hatte sich in der Gegend ziemlich unbeliebt gemacht, als sie letzten Montag mit Panzern gegen das Hybercrackhaus am Flughafen vorging und dabei erbärmliches Augenmaß bewies.

Auszug aus der Kurzgeschichte:
»Souljacker«

Stimmen zum Buch

»Hier stimmte absolut alles. Action, Spannung und jede Menge Lesespaß. Diese Geschichte als Film wäre für mich ein Grund, mal wieder ins Kino zu stiefeln. Das war ein Heidenspaß. Daumen hoch, Herr Zwengel, und vielen Dank für ein weiteres Highlight.« Carmen Weinand, horrorandmore.de

»Wer mit dem Teufel isst, braucht einen sehr langen Löffel. Sehr böse.« Claudia Junger, krimiundco.de

Links zu Rezensionen

Buchdaten

Mängelexemplare 2: Dystopia
Anthologie
Hardcover, ca. 350 Seiten
Taschenbuch, ca. 350 Seiten
Amrûn Verlag, Traunstein
März 2014

Bestellen